Leser für Leser aus Hoyerswerda

13. August 2017
von
Keine Kommentare

Große Auszeichnung für Rick Liebscher

Rick Liebscher wird Sportler des Jahres 2017

Die diesjährige Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen fand erstmals im Besucherzentrum des Saurierparks in Kleinwelka statt. Der Einladung von der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen folgten die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler, Vereinsvertreter, Trainer und Übungsleiter, welche sich im Jahr 2017 (Saison 2016 / 2017) sowohl durch ihre sportlichen Erfolge aber auch durch ihr ganz persönliches Engagement in den Sportvereinen verdient gemacht hatten.

Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka mit Rick Liebscher

Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka mit Rick Liebscher

 

Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka mit Rick Liebscher

Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka mit Rick Liebscher

Die Ehrung wurde durch den Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen Lars Bauer moderiert.

Lars Bauer moderiert die Jugendsportlerehrung / Sportlerehrung des Kreissportbundes Bautzen im Jahr 2017 - Foto von Ines Mietzsch

Lars Bauer moderiert die Jugendsportlerehrung / Sportlerehrung des Kreissportbundes Bautzen im Jahr 2017 – Foto von Ines Mietzsch

Bei der Jugendsportlerehrung / Sportlerehrung war Maik Petzold, ehemaliger Triathlet aus Bautzen, einer der Ehrengäste. Er hat von seiner sportlichen Karriere berichtet und ein Video dazu gezeigt.

Sportlerehrung 2017 der Sportjugend des Kreissportbund Bautzen in Kleinwelka mit Maik Petzold - Foto von Ines Mietzsch

Sportlerehrung 2017 der Sportjugend des Kreissportbund Bautzen in Kleinwelka mit Maik Petzold – Foto von Ines Mietzsch

Nach einer kurzen Ansprache der Ehrengäste begann die Ehrung.

Ansprache der Ehrengäste zur Sportlerehrung 2017 der Sportjugend des Kreissportbund Bautzen in Kleinwelka - Foto von Ines Mietzsch

Ansprache der Ehrengäste zur Sportlerehrung 2017 der Sportjugend des Kreissportbund Bautzen in Kleinwelka – Foto von Ines Mietzsch

80 Sportler standen zur Auswahl. Zur Auswahl stand auch Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau von der Sportart Tischtennis.

Das 1. Interview von und mit Rick Liebscher und Jonas Kumpan von der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen - Foto von Ines Mietzsch

Das 1. Interview von und mit Rick Liebscher und Jonas Kumpan von der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen – Foto von Ines Mietzsch

Das 1. Interview von und mit Rick Liebscher und Jonas Kumpan von der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen - Foto von Ines Mietzsch

Das 1. Interview von und mit Rick Liebscher und Jonas Kumpan von der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen – Foto von Ines Mietzsch

Rick begann seine sportliche Karriere im Tischtennissport bereits im zarten Alter von 6 ½ Jahren. Schon ein Jahr später konnte er die ersten Erfolge erringen. Heute, wir schreiben das Jahr 2017, gehört Rick zu den besten Tischtennisspielern des Freistaates Sachsen in seinem Jahrgang und er ist seit über zwei Jahren Kader-Spieler des Sächsischen Tischtennis-Verbandes.

Sportlerehrung 2017: Dr. Robert Böhmer (Bürgermeister von Bautzen), Lorenzo Schütze (Kraftdreikampf vom KBV Bautzen), Rick Liebscher (Tischtennis von der SG Lückersdorf-Gelenau), Kai Mörbe (Faustball vom SV Kubschütz) und Tim Döke (Vorsitzender der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen im Landkreis Bautzen) (v.l.n.r.) - Foto von Ines Mietzsch

Sportlerehrung 2017: Dr. Robert Böhmer (Bürgermeister von Bautzen), Lorenzo Schütze (Kraftdreikampf vom KBV Bautzen), Rick Liebscher (Tischtennis von der SG Lückersdorf-Gelenau), Kai Mörbe (Faustball vom SV Kubschütz) und Tim Döke (Vorsitzender der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen im Landkreis Bautzen) (v.l.n.r.) – Foto von Ines Mietzsch

Große Auszeichnung für Rick Liebscher - Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka - Foto von Ines Mietzsch

Große Auszeichnung für Rick Liebscher – Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka – Foto von Ines Mietzsch

Stellvertretend für alle anwesenden Sportler / Sportlerinnen wurden in den Kategorien je 3 Jungen, 3 Mädchen, 2 Mannschaften und 3 Ehrenamtliche geehrt. Neben den sportlichen Erfolgen im zurückliegenden Jahr, war zudem das Engagement im Sportverein ein Kriterium der Auswahl.

Umrahmt wurde die Jugendsportlerehrung / Sportlerehrung mit Musik

Umrahmt wurde die Jugendsportlerehrung / Sportlerehrung mit Musik

Umrahmt wurde die Ehrung mit Musik von der Kreismusikschule Bautzen. Die Ehrungen nahmen der Vorsitzende der Sportjugend Landkreis Bautzen Tim Döke, der Bürgermeister von Bautzen Dr. Robert Böhmer, der Amtsleiter des Schulamts im Landkreis Bautzen Uwe Wunderlich, der ehemalige Präsident und heutige Ehrenpräsident des Sportbundes Bautzen Peter Schmidt, die Sparkassen-Vertreterin Elke Bauch, sowie eine Vertreterin von Lichtenauer Mineralquellen vor. Sie übergaben den Geehrten eine Urkunde und Geschenke. Zwischen den Ehrungen stellten regionale Sportvereine wie die Kinder-Tanz-Gruppe „Tanzende Inclusion“ des 1. Tanzclub Kamenz, Boxen vom SV Post Germania Bautzen und Sportfechten des Fechtclub Porta Lusatia aus Bischofswerda mit eindrucksvollen Showeinlagen ihr Können unter Beweis. Rick Liebscher war mit 11 Jahren bei dieser Jugendsportlerehrung der jüngste Sportler, der ausgezeichnet wurde.

Große Auszeichnung für Rick Liebscher - Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka - Foto von Ines Mietzsch

Große Auszeichnung für Rick Liebscher – Sportlerehrung der Sportjugend des Kreissportbundes Bautzen 2017 in Kleinwelka – Foto von Ines Mietzsch

Eine gelungene Veranstaltung fand ihren Abschluss mit einem geselligen Beisammensein. Durch Gespräche mit den Sportlern und Sportlerinnen, sowie den Trainern konnten Erfahrungen zum Sport im Landkreis Bautzen ausgetauscht werden.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung.

Bericht und Foto’s von Ines Mietzsch

3. August 2017
von
Keine Kommentare

Rick Liebscher gewinnt die Goldmedaille bei den Landesjugendspielen 2017

Rick Liebscher gewinnt die Landesjugendspiele im Tischtennis 2017

Nach den goldenen Spielen bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen, bei denen Rick Liebscher vierfacher Spartakiadesieger im Tischtennis wurde, qualifizierte sich Rick mit dem 1. Platz in der Altersklasse U13 im Einzel für die Landesjugendspiele 2017 in Dresden. Die Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen wurden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal ausgetragen. 2017 war Dresden zum fünften Mal Austragungsort. Sie finden an einem Wochenende aller zwei Jahre im jährlichen Wechsel zwischen Sommer- bzw. Wintersportarten und nach dem Vorbild der Olympischen Spiele statt. Der vom Landessportbund Sachsen in Zusammenarbeit mit seinen Landesfachverbänden organisierte Höhepunkt im sächsischen Nachwuchsleistungssport ist das größte Nachwuchssportfest in Sachsen. Er vereint an einem Wochenende Wettkämpfe in 47 Sportarten. Die Landesjugendspiele 2017, die unter dem Motto „Zeig Dein Sporttalent!“ – „Sachsens Talente gehen olympische Wege!“ ausgetragen wurden, begannen wie das große olympische Vorbild mit einer Eröffnungsveranstaltung, bei der in der DSC-Trainingshalle im Sportpark Ostra am Samstagmorgen die Flamme der Landesjugendspiele entzündet wurde. Beim SV Motor Mickten-Dresden fanden die diesjährigen Landesjugendspiele im Tischtennis statt und sie werden nur in der Altersklasse U13 durchgeführt. Die Landesjugendspiele sind das letzte große Turnier im Nachwuchs vor der Sommerpause. Ilka Radloff (Fachwart Schülersport des Sächsischen Tischtennis-Verbandes) begrüßte alle und dann ging es los. Mit dabei war der elfjährige Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau.

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden mit Rick Liebscher - Foto von Ines Mietzsch

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden mit Rick Liebscher – Foto von Ines Mietzsch

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden mit Rick Liebscher - Foto von Ines Mietzsch

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden mit Rick Liebscher – Foto von Ines Mietzsch

Er ging an diesem Tag im Einzel und im Doppel an den Start. Rick gehörte zu den Hauptgesetzten im Einzel. In der Gruppenphase lief es für Rick nicht so gut, er wurde dort nur Gruppenzweiter. Als Gruppenzweiter qualifizierte er sich dennoch für die Endrunde, aber der Setzplatz ging verloren. Rick steigerte sich von Spiel zu Spiel und spielte dann eine starke K.O.-Runde.

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden - Rick Liebscher hier mit seinem Trainer Patrick Wendt - Foto von Ines Mietzsch

Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden – Rick Liebscher hier mit seinem Trainer Patrick Wendt von der SG Lückersdorf-Gelenau und mit seiner Schwester Vanessa-Jessy – Foto von Ines Mietzsch

Das Achtelfinale gewann er mühelos mit 3:0 Sätzen und zog verdient ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale traf er dann auf den Topfavoriten Arthur Bach vom TTC Elbe Dresden, der war bei diesem Turnier an Nummer eins gesetzt. Rick gewann nach starker Leistung das Spiel gegen Arthur Bach ganz klar mit 3:0 Sätzen und zog verdient ins Halbfinale ein. Das Spiel im Halbfinale gewann Rick mit 3:1 Sätzen und zog verdient ins Finale ein. Im Finale traf er dann auf Gabriel Schmiedecke von der SG Clara Zetkin Leipzig. Nach dem 1. Satz, der noch verloren ging spielte Rick dann wieder mal groß auf und ließ seinem Gegner keine Chance mehr. Am Ende gewann Rick nach starker Leistung das Finale mit 3:1 Sätzen und sicherte sich somit verdient den Sieg bei den Landesjugendspielen 2017.

Siegerehrung im Einzel - Goldmedaille für Rick Liebscher nach starker Leistung - Foto von Ines Mietzsch

Siegerehrung im Einzel – Goldmedaille für Rick Liebscher nach starker Leistung – Foto von Ines Mietzsch

Siegerehrung im Einzel - Platz 1 für Rick Liebscher - Foto von Ines Mietzsch

Siegerehrung im Einzel – Platz 1 für Rick Liebscher bei den Landesjugendspiele 2017 – Foto von Ines Mietzsch

Im Doppelwettbewerb gewann Rick zusammen mit seinem Doppelpartner Arthur Bach vom TTC Elbe Dresden dann noch die Bronzemedaille.

Rick Liebscher mit Arthur Bach vom TTC Elbe Dresden - Bronzemedaille im Doppel - Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher mit Arthur Bach vom TTC Elbe Dresden – Bronzemedaille im Doppel – Foto von Ines Mietzsch

Rick machte es seiner Schwester Vanessa-Jessy Liebscher vom Cottbuser Tischtennis Team nach, die im vorigen Jahr die Landesjugendspiele 2016 im Land Brandenburg in Wusterwitz gewann.

Gold und Bronze bei den Landesjugendspielen 2017 für Rick Liebscher - Foto von Ines Mietzsch

Gold und Bronze bei den Landesjugendspielen 2017 für Rick Liebscher – Foto von Ines Mietzsch

 

 

Rick Liebscher - Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen in Dresden 2017 - Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher – Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen in Dresden 2017 – Foto von Ines Mietzsch

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg.

Rick Liebscher gewinnt Gold und Bronze bei den Landesjugendspielen 2017 - Foto von Ines Mietzsch

Bericht und Fotos von Ines Mietzsch

21. Juni 2017
von
Keine Kommentare

Rick Liebscher wird vierfacher Spartakiadesieger im Tischtennis

Die diesjährige Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade der Schüler und der Jugend im Tischtennis im Kreis Bautzen fanden wieder in der Gesundbrunnenhalle in Bautzen statt. Wie gewohnt wurde in vier Altersklassen gespielt. Am 1. Turniertag gingen die Altersklassen U11 und U15 an den Start. Am 2. Turniertag folgten dann die Altersklassen U13 und die Jugend U18. Der elfjährige Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau startete am 1. Tag um 14:00 Uhr bei den Schülern A in der Altersklasse U15 und präsentierte sich im Einzel sehr stark. Im Einzel belegte er in der Vorrunde den 1. Platz und qualifizierte sich als Gruppenerster für die Endrunde. In der K.O.-Runde spielte Rick wieder einmal groß auf und marschierte unaufhaltsam in das Halbfinale ein. Im Halbfinale traf er dann auf Felix Körner vom TTC Neukirch. Rick gewann mühelos das Halbfinale mit 3:0 Sätzen und zog verdient ins Finale ein. Im Endspiel traf er dann auf William Philipp vom TTC Pulsnitz 69. Rick gewann mühelos das Finale mit 3:1 Sätzen und sicherte sich souverän die Goldmedaille und den Spartakiadesieg im Einzel. Im Doppelwettbewerb spielte Rick mit Marek Fahrig vom SV Grün-Weiß Elstra. Am Ende zogen sie verdient ins Halbfinale ein. Dort trafen sie dann auf die Mitfavoriten Marvin Seidler und Matthias Pilz vom MSV Bautzen 04. In einem spannenden Spiel unterlagen Rick und Marek nur knapp. Am Ende belegten sie den 3. Platz und errangen die Bronzemedaille im Doppel.

Rick Liebscher - 1. Tag bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen - Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher – 1. Tag bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen – Foto von Ines Mietzsch

In der Altersklasse U11 konnte Rick altersbedingt nicht mehr an den Start gehen. Am 2. Turniertag trat Rick Liebscher nochmals bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade an. Dort spielte Rick bei den Schülern B in der Altersklasse U13 im Einzel und im Doppel und bei der Jugend Jungen in der Altersklasse U18 im Einzel und im Doppel. Topfavorit auf die Titel bei den Jungs war der elfjährige Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau. Im Eilgang bestritt Rick im Einzel seine Gruppenspiele und qualifizierte sich als Gruppenerster für die Endrunde. Die K.O.-Runde bestritt Rick auch im Eilgang und marschierte unaufhaltsam in das Finale ein. Im Finale traf er dann auf Max Müller von SV Lokomotive Kamenz. Auch dieses Duell ging schnell zu Ende. Rick gewann mühelos das Finale mit 3:0 Sätzen und sicherte sich souverän den Spartakiadesieg im Einzel. Im Doppelwettbewerb spielte Rick mit Dominic Wünsche vom TTC Neukirch. Beide wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen am Ende hoch verdient ins Finale ein. Sie gewannen souverän das Finale und holten sich damit die Goldmedaille und den Spartakiadesieg im Doppel. Rick wurde an diesem Tag zweifacher Spartakiadesieger und verteidigte die Spartakiadesiege bei den Schülern U13 vom vorigem Jahr. Mit dem 1. Platz in der Altersklasse U13 im Einzel qualifiziert sich Rick für die Landesjugendspiele des Landessportbundes Sachsen 2017 in Dresden. Und es sollten an diesem Tag nicht die einzigen Medaillen bleiben. Er ging an diesem Tag noch um 14:00 Uhr bei der Jugend Jungen in der Altersklasse U18 im Einzel und im Doppel an den Start. Rick war der jüngste und kleinste Starter in diesem Feld. Im Einzel schaffte er in der Vorrunde den 2. Platz und qualifizierte sich als Gruppenzweite für die Endrunde. Im Viertelfinale traf er dann gleich auf den Hauptgesetzten Felix Böhm vom TTC Pulsnitz 69. Gegen Felix Böhm zeigte Rick eine super Vorstellung und hatte den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende gewann Felix Böhm knapp den 5. Satz mit 11:9 und das auch noch sehr glücklich. Im Doppelwettbewerb spielte Rick mit seinem Vereinskameraden Maximilian Techritz. Zusammen zeigten sie eine sehr gute Leistung im Doppelwettbewerb und zogen am Ende verdient ins Endspiel ein. Dort trafen sie dann auf die Mitfavoriten Felix Böhm und William Philipp vom TTC Pulsnitz 69. In einem spannenden 5-Satz-Spiel gewannen Rick und Maximilian nur knapp mit 14:12. Damit wurden Rick und Maximilian Spartakiadesieger im Doppelwettbewerb.

Rick Liebscher - 2. Tag bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen - Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher – 2. Tag bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen – Foto von Ines Mietzsch

Mit insgesamt 5 Medaillen (4x Gold und 1x Bronze) war Rick einmal mehr der erfolgreichste Teilnehmer / Medaillengewinner bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 in Bautzen.

Tischtennis - Rick Liebscher mit seiner Medaillensammlung bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 im Tischtennis - Foto von Ines Mietzsch

Tischtennis – Rick Liebscher mit seiner Medaillensammlung bei der Kreis-Kinder- und Jugendspartakiade 2017 – Foto von Ines Mietzsch

Für Rick Liebscher waren es wie schon im Jahr 2016 goldene Spiele.

Bericht und Fotos von Ines Mietzsch

6. Juni 2017
von
Keine Kommentare

Vereinspräsentation in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda vom Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Mögen Sie Modelle?

Bauen Sie oder Ihre Kinder diese selbst? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Am Donnerstag, den 15.6.2017 eröffnet um 15.00 Uhr der Modellbauklub Hoyerswerda e.V. seine Ausstellung in der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda.

Und für Kinder gibt es an diesem Nachmittag ein großes Extrabasteln kleiner Modelle. Im Angebot sind ein Wagen der Rallye  Paris – Dakar  und ein Haus für die Modelleisenbahn.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

CCF31052017_00000

1. Juni 2017
von
Keine Kommentare

Langer Tag der Vereine der Stadt Hoyerswerda am 10. Juni 2017

Der Modellbauclub Hoyerswerda e.V. öffnet seine Vereinsräume zum Langen Tag der Vereine der Stadt Hoyerswerda am 10. Juni 2017 von 15 bis 18 Uhr.

CCF31052017_00001
Wo?

Vereinsraum
K.-Niederkirchner-Str. 30
02977 Hoyerswerda,
im Innenhof der LebensRäume eG

Wann?

15:00 – 18:00 Uhr

Was?

Sie erwartet eine
Präsentation des Vereins und des Hobby Plastikmodellbau, sowie ein kostenloses Bastelangebot für Kinder.

31. Mai 2017
von
Keine Kommentare

Eine bewegende Woche in der „Wirbelwindkita“ Knappenrode

Zu WochDie stozen Gewinner des Preisauschreibensenbeginn stellte sich heraus, dass einige Kinder unserer Einrichtung beim JENSCHURA -Preisausschreiben tolle Preise gewonnen hatten (Jenschura beschäftigt sich erfolgreich auf dem Gebiet der basischen Körperpflege und der natürlichen Ernährung). Die Freude bei den Kindern und Erziehern war groß über Badesalze, Müsli, Tee u.v.m.

Projekt Wind in GroßräschenDas Projekt „WIND“, an dem die großen Kinder mehrere Wochen gearbeitet haben, um unter anderem der Namensklärung ihrer Einrichtung „Wirbel WIND“ nachzugehen ,fand seinen krönenden Abschluss in einer Fahrt  nach Großsärchen zum Krabat Vorwerk. Verschiedene Spiele mit viel Bewegung rund um das Thema „Wind“, der interessante Spielplatz und die riesigen Bilder der Krabatsage machten den Vormittag spannend und unvergesslich schön.

Wir sagen DANKESCHÖN Herr JantschkeAm Mittag wieder in der Kita angekommen, konnten die Kinder und Erzieher Herrn Jantschke, von der Firma Bodendesgin Jantschke, ein herzliches Dankeschön für die Spende zur Fassadenmalerei überbringen. Ein wirklich bewegender Tag!

die Kinder backenIn Windereile vergingen die Tage bis zum Familiennachmittag, der schon lange Zeit geplant war und erneut mächtig Schwung in den Kita Alltag brachten. Sehr viele Eltern folgten der Einladung ins Kinderhaus nach Knappenrode, um zusammen einen interessanten Nachmittag zu erleben, an dem allen Muttis und Vatis für die täglichen Mühen gedankt wurde. Ob beim gemeinsamen Tanzen oder beim Backen von Plinsen überall war viel Spaß dabei. In zahlreichen Gesprächen hörte man eine zufriedene Stimmung aller heraus und plant schon Neues, um sich recht bald wieder zutreffen.

Obsttellertanz beimFamilienfest   die Gästeschar beim Familienfest

Also bleibt abzuwarten, was die nächste Überraschung sein wird!

Immer in Bewegung bleiben – so bleibt unser Alltag spannend!

Ihr Team der Kita „Wirbelwind“

 

21. Mai 2017
von
Keine Kommentare

Kindertagsfeier beim Hoyerswerdaer Karneval Club am 28. Mai 2017

Am 28. Mai 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr findet auf dem Hof der LebensRäume Hoyerswerda eG die Kindertagsfeier des Hoyerswerdaer Karneval Club statt.

20170521_102221

Es erwarten Euch viele Attraktionen für Klein und Groß:

Hüpfburgen, Goldwaschen, Kinderschminken, Glücksrad, Ponyreiten und vieles mehr

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Eintritt 1,50€ pro Person

Der Modellbauclub Hoyerswerda e.V. ist neben vielen anderen Vereinen mit vor Ort und unterstützt diese Aktion mit einen Bastelstand, wo Kinder Modelle basteln können.

20170515_175053

15. Mai 2017
von
Keine Kommentare

Karriereplanung mit der Bundeswehr

Noch unschlüssig? – Erkenne, was möglich ist!

Hoyerswerda.  Die Schüleragentur zur beruflichen Frühorientierung lädt gemeinsam mit der Karriereberatung der Bundeswehr Bautzen Jugendliche, Schüler und Eltern aller Schulprofile zu einer Vortragsreihe am 16.05.2017 (Schulhof Léon-Foucault-Gymnasium, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 20) in den Bundeswehr – Truck ein. Vorgestellt werden Ausbildungs- & Studien- sowie Überbrückungsmöglichkeiten, aber auch die zivile Karriere und berufliche Perspektiven bei der Bundeswehr.

Wer also einen Einstieg in Betracht zieht, noch unschlüssig in seiner Entscheidung ist bzw. mehr über den Arbeitgeber erfahren möchte, sollte unbedingt vorbeischauen.

Wann?

Vortrag 11:20-12:05 Uhr

Vortrag 12:35-13:20 Uhr

Vortrag 13:30-14:15 Uhr

 

Die Schüleragentur ist ein Gemeinschaftsprojekt der Agentur für Arbeit Bautzen, der Stadt Hoyerswerda und der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. und wird zudem von vielen regionalen Partnern aus Wirtschaft und Bildung unterstützt.

29. April 2017
von
Keine Kommentare

4. Modellbaubörse beim Modellbauclub Hoyerswerda e.V. am 12.05.2017

Am 12.05.2017 veranstaltet der Modellbauclub Hoyerswerda e.V. von 15 bis 19 Uhr die 4. Modellbaubörse für Plastikmodelle in den Vereinsräumen in Hoyerswerda, in der K.-Niederkirchner-Str. 30 im Innenhof von Lebensräume eG.

20160201u_192115

Das Frühjahr ist Modellbauzeit, da kann man in Ruhe seinem Hobby frönen. Damit man nun Nachschub für den Basteltisch bekommt, ist ein Börsen-Besuch eine Möglichkeit, um sich einen Bausatz zuzulegen. Anregungen dazu gibt es an diesem Tag im Verein und eine Auswahl an Bausätzen.

Die Vereinsmitglieder sind gern bereit, den Gästen mit Anregungen und Tipps zum perfekten Modell zu verhelfen. Verschiedene Modellbautechniken kann man sich erklären und zeigen lassen.

Jeder interessierte Modellbauer kann an diesen Tag gern beim Verein vorbeischauen und sich inspirieren lassen.

 

Der Vorstand

Einblick in die Militärgeschichte für interessierte Schüler!

28. April 2017 von Schüleragentur Hoyerswerda | Keine Kommentare

Unter dem Motto “Meine Zukunft bei der Bundeswehr” organisierten wir, die Mitarbeiter der Schüleragentur zur beruflichen Frühorientierung, in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr für SchülerInnen, die eine Karriere bei der Bundeswehr in Betracht ziehen, eine Exkursion ins Militärhistorische Museum Dresden.

Am 04.04.2017 gegen 8.30 fuhren wir mit einem Reisebus von Schmidt Reisen Weißwasser, chauffiert vom Chef persönlich, von der Bonhoeffer Straße los in Richtung Dresden. Bei unserer Ankunft im Museum begrüßte uns Hauptfeldwebel Christian Voigt. Pünktlich um  10:00 begann die Führung mit  Franz- Joseph Hille, Doktorand am Justizministerium und begeisterter Historiker. Als kurze Einführung erläuterte er uns die Entstehung und Entwicklung des Gebäudes. Der ursprüngliche historische Bau des Militärmuseums in der Albertstadt von Dresden wurde durch moderne Architektur in Keilform von Daniel Liebeskind erweitert. Die Keilspitze soll auf die Stelle hinweisen, wo in der Nacht vom 13. Februar 1945 die ersten Bomben der Alliierten Luftangriffe einschlugen. Während im historischen Gebäudeteil die Militärgeschichte chronologisch dargestellt wird, enthält der Neubau eine Ausstellung zu verschiedenen Themenbereichen, wie zum Beispiel Militär und Technologie, Tiere beim Militär, Krieg und Leiden, Krieg und Spiel. Unsere Führung betraf ausschließlich die Themenausstellung, die mit einem Kunst-Licht-Projekt zum Thema Liebe und Hass als Gewaltauslöser eröffnet wird. Für mich unglaublich, dass bereits während des 2. Weltkrieges den Soldaten zum Durchhalten „Dopingpillen“ verabreicht, dass Tauben mit Kamera zur Luftaufklärung und Schafe als Minensucher eingesetzt wurden.  Im Themenbereich Krieg und Spiel wurde Spielzeug in allen Formen gezeigt, das Kinder und  Jugendliche für das Kämpfen begeistern soll. Am Ende der Führung erreichten wir die die Spitze des Neubaus und genossen von der Aussichtsplatzform in 30 Meter Höhe einen schönen Ausblick auf Dresden. Als 2. Etappe der Exkursion fuhren wir gegen 12:00 mit dem Bus weiter zur nahe gelegenen Offiziersschule des Heeres. Dort angekommen, gab uns Hauptfeldwebel Ch. Voigt einen kleinen Einblick in die Offiziersschule, die er als eine moderne aber “ganz normale Schule“ beschrieb. Nach seinen ausführlichen Aussagen über Zugangsvoraussetzungen zu Berufs- und Studienmöglichkeiten, die zivile Karriere sowie Möglichkeiten zur Überbrückung sind wir alle zum Mittagessen in die Kantine gegangen. Dort konnten wir ein 3-Gänge Menü auswählen, das sehr gut schmeckte. Bevor wir die Heimreise antraten, hat Hfw. Voigt noch von seinen eigenen Erfahrungen bei der Bundeswehr erzählt und uns mit auf den Weg gegeben, dass man bei Hürden nicht immer gleich aufgeben sondern sich durchbeißen soll.

Mir und dem Großteil der Teilnehmer hat die Exkursion hinsichtlich Organisation, Ablauf und Inhalt sehr gut gefallen. Bemängelt wurde die nicht ausreichende Zeit vor allem in der Offiziershochschule, aber auch im Militärmuseum. Aufgrund meiner mehrfachen Besuche im Militärhistorischen Museum kann ich jedem, der die Zeit zu knapp fand, empfehlen: „Fahrt noch mal privat hin! Und wer mehr über eine Laufbahn bei der Bundeswehr wissen will, dem biete ich die Vortragsreihen im Bundeswehr-Truck am 16.05.2017 in der Zeit von 09:30-14:15 Uhr auf  dem Schulhof Léon-Foucault-Gymnasium in der Dietrich-Bonhoeffer-Str. 20 an.

Willi Hammermeister

(Mitarbeiter der Schüleragentur 03571-601753)

27. April 2017
von
Keine Kommentare

Endrunde um die Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse

Am 23. April 2017 fand die Endrunde um die Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse des Kreisfachverbandes Bautzen der Saison 2016 / 2017 in Gersdorf statt. Bei der Endrunde um die Mannschaftskreismeisterschaft traten die drei Staffelsieger SG Lückersdorf-Gelenau, SV Blau-Weiß Neschwitz und MSV Bautzen 04 an. Bester Einzelspieler bei der Endrunde um die Mannschaftskreismeisterschaft und der gesamten Spielsaison war Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau. Er gewann souverän alle seine Spiele im Einzel und im Doppel. Den Mannschaftskreismeistertitel gewann die Mannschaft vom MSV Bautzen 04.

Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse - Die Medaillen und der Pokal - Foto von Ines Mietzsch

Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse – Die Medaillen und der Pokal für die Sieger – Foto von Ines Mietzsch

1. Platz:

MSV Bautzen 04

für den MSV Bautzen 04 spielten: Aleksander Boradshiew, Max Jursch, Matthias Pilz und Oskar Güttler

2. Platz:

SG Lückersdorf-Gelenau

für die SG Lückersdorf-Gelenau spielten: Rick Liebscher, Adrienne Matka, Leon Richter und Paul Hauffe

3. Platz:

SV Blau-Weiß Neschwitz

für den SV Blau-Weiß Neschwitz spielten: Jan Schindler, Anna-Lena Hobrack, Fabian Hohbrack und Lennys Schwarze

Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse im Tischtennis - Die Platzierungen - Foto von Ines Mietzsch

Mannschaftskreismeisterschaft der Jugendkreisklasse im Tischtennis – Die Platzierungen – Foto von Ines Mietzsch

 

Bericht und Foto’s von Ines Mietzsch (Nachwuchswart des KFV Bautzen)

26. April 2017
von
Keine Kommentare

Rick Liebscher erkämpft sich den 3. Platz beim Landespunktwertungsturnier des STTV

Das diesjährige Landespunktwertungsturnier im Tischtennis der Schüler und der Jugend des Sächsischen Tischtennis-Verbandes fand in Döbeln statt. Zu den besten Tischtennisspielern des Freistaates Sachsen bei den Schülern U13 gehört der elfjährige Rick Liebscher von der SG Lückersdorf-Gelenau. Dadurch war Rick bei den Schülern U13 schon für das Landespunktwertungsturnier 2017 vornominiert. Das Landespunktwertungsturnier ist ein Turnier in Gruppenform, bei dem sehr viele Spiele gespielt werden. Es wurde in 3 Gruppen mit je 6 Spielern im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Plätze 1 und 2 der Vorrundengruppen spielten in der Endrunde die Plätze 1 bis 6 aus und es wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Plätze 3 und 4 der Vorrundengruppen spielten in der Endrunde die Plätze 7 bis 12 aus und es wurde ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Das Spiel der Vorrundengruppe wird in die Endrunde übernommen. Rick startete in seiner Vorrundengruppe von Setzplatz 2. Dabei erwischte er einen klassischen Fehlstart und verlor sein erstes Einzel unglücklich im Entscheidungssatz mit 10:12. Nach dem ersten verlorenen Einzel hat sich Rick dann von Spiel zu Spiel gesteigert und konnte klare Siege für sich verbuchen. Im letzten Einzel in der Vorrundengruppe gab es für Rick noch einen klaren 3:0 Sieg gegen Marc Wiese vom SV SR Hohenstein-Ernstthal, den Hauptgesetzten in seiner Gruppe. Der klare 3:0 Erfolg sollte sowohl in der Vorrunde als auch in der Endrunde sehr hilfreich sein. Dieser 3:0 Erfolg verhalf ihm zum 1. Platz in seiner Gruppe und wurde auch mit in die Endrunde übernommen. Mit diesem 1. Platz in der Vorrundengruppe peilte Rick nun einen Podestplatz an. In der Endrunde kam es zum entscheidenden Abschlussmatch gegen Simon Gries vom TTV Radebeul Naundorf. Dieses gewann Rick deutlich mit 3:0 und er belegte zum Schluss beim Landespunktwertungsturnier des Sächsischen Tischtennis-Verbandes einen hervorragenden 3. Platz.

Die Sieger der Altersklasse U13 beim Landespunktwertungsturnier in Döbeln - 3. Platz für Rick Liebscher - Foto von Ines Mietzsch

Die Sieger der Altersklasse U13 beim Landespunktwertungsturnier 2017 in Döbeln – 3. Platz für Rick Liebscher – Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher - 3. Platz beim Landespunktwertungsturnier des STTV 2017 der Schüler U13 in Döbeln - Foto von Ines Mietzsch

Rick Liebscher – 3. Platz beim Landespunktwertungsturnier des STTV 2017 der Schüler U13 in Döbeln – Foto von Ines Mietzsch

Bericht und Foto’s von Ines Mietzsch

21. April 2017
von
Keine Kommentare

Wirbelwindkinder wecken die Draisine aus dem Winterschlaf…

WP_20170413_10_31_18_ProAls vor einigen Wochen die Einladung der Energiefabrik Knappenrode in der Kita „Wirbelwind“  zur 1.Draisinefahrt 2017 ankam, war die Freude im gesamten Kita Team riesig!

Am Gründonnerstag war es dann endlich soweit, dass die Kinder die Draisine besteigen und die erste Fahrt in der neuen Saison mit einer stürmischen Kinderrakete starten durften. Glücklich darüber, die Draisine aus dem Winterschlaf „geweckt“ zu haben, fuhren alle auf dem Gelände der Energiefabrik entlang und bestaunten  dort so manche Sehenswürdigkeit!

Wir freuen uns schon auf die Projektwoche im Mai – so die Meinung der Wirbelwindkinder!

WP_20170413_10_11_58_Pro WP_20170413_10_11_48_Pro

13. April 2017
von
Keine Kommentare

Osterhäschen kommst du bald oder schläfst du noch im Wald?

WP_20170411_10_35_28_Pro Diese Frage stellten sich die Wirbelwindkinder tagelang, bevor es am 11.März zum langersehnten Osterspaziergang ging. Alle waren sehr aufgeregt und mächtig erstaunt, als sie vom Osterhasen höchstpersönlich in der Kita abgeholt wurden, um mit ihm gemeinsam zum wunderschönen Spielplatz des Ortsteils zu spazieren! Viele Fußgänger und Autofahren hielten inne um den „echten“ Osterhasen zu bestaunen.

Auf dem Spielplatz angekommen gab es für die Kinder nun keinen Halt mehr. Alle suchten eifrig die Osterüberraschungen, die im Gras und auf den Spielgeräten versteckt waren.

Das Tempo war rekordverdächtig!

Später machte der Osterhase kleine Spiele mit den Wirbelwindkindern und gemeinsam wurden leckere Ostereier verputzt! Ein gelungener Vormittag mit zufriedenen Kindern und einen „echten“ Osterhasen ging leider viel zu schnell zu Ende. Aber die Kinder wissen ja, dass zu Hause auch noch einmal gesucht wird!

Also Häschen nicht den Ostersonntag verschlafen!!!

S. Nolde

WP_20170411_10_52_49_Pro WP_20170411_10_36_25_Pro  WP_20170411_10_31_28_Pro

21. März 2017
von
Keine Kommentare

Guten Tag lieber Frühling…

WP_20170320_10_01_36_Pro

Pünktlich zum Frühlingsanfang pflanzten die Kinder der Bewegungskita „Wirbelwind“  Knappenrode zahlreiche Frühblüher, die sie von zu Hause mitgebracht hatten, um den Frühling gebührend zu begrüßen.

Es gab jede Menge Neues zu erfahren und zu lernen, aber nicht zu vergessen gab es auch jede Menge Spaß bei der Gärtnerarbeit.

Stolz schauten alle Kinder nach getaner Arbeit die Blumenkästen und Kübel an und freuten sich nicht zuletzt auch über ihre schwarzen Hände.

… Arbeit die Spuren hinterließ! Hier weiß jetzt jeder –Der Frühling ist da!

WP_20170320_10_38_37_Pro WP_20170320_10_22_09_Pro WP_20170320_10_10_42_Pro WP_20170320_10_09_42_Pro WP_20170320_10_08_39_Pro WP_20170320_10_08_18_Pro